Phantasialand – Saisonstart in die Sommersaison 2012

Veröffentlicht am 01. April 2012

31.03.2012, Saisonstart in die Sommersaison 2012

Phantasialand, Wer (noch) nicht da war…, wird nichts vermissen, wer es kannte wird es kaum wiedererkennen!

Foto: Marc Bergmann, Von der Wildwasserbahn nichts mehr übrig

Hier gibt es all­ge­meine Infor­ma­tio­nen über das Phantasialand

Hier gibt es Infor­ma­tio­nen über den Abriss der Wild­was­ser­bah­nen im Phantasialand

Schon beim Betreten das Parks wird klar, hier hat sich in der gerade mal knapp 3 Monatigen Winterpause einiges getan!

In Chinatown ist eigentlich alles beim alten geblieben, keine großen Veränderungen, aber bereits beim Übergang in Richtung „Deep in Africa“ und der dort beheimateten „Black Mamba“ fällt auf, alle Spielbuden (Greifer; Pandarennen und die Einarmigen Banditen) fehlen. Vom Pandarennen ist aber die Hütte übrig geblieben in der jetzt Slush Eis verkauft wird.

Foto: Marc Bergmann, Aufgang aus Richtung Westernstadt

Direkt rechts runter kann man jetzt durch das Colorado Bergmassiv direkt in die Straße „Alt Berlin“ und den „Kaiserplatz“ abbiegen, auf dem Weg dorthin wandelt man durch eine nette Arkade in der neben Pizza auch die beliebten Churros verkauft werden (statt wie bisher in Mexico)

Auf dem Kaiserplatz hat sich auch nochmal einiges getan. Im rechten Flügel des Neubaus in dem auch „Maus au Chocolat“ untergebracht ist befindet sich nun ein riesiger Souvenirshop genannt, „Haus der 6 Drachen“. In einem meiner letzten Artikel habe ich die „Disneyfizierung“ des Phantasialandes mal angesprochen, hier findet sie sich eindeutig wieder! Ein Gigantischer Shop, bunt und grell und teilweise recht überladen allerdings wirklich SUPER gestaltet. Die 6 Drachen die seit einiger Zeit die Maskottchen des Phantalandes darstellen wachen hoch über dem interessierten Käufern. Jedem Drachen ist auch optisch der jeweilige Themenbereich zugewiesen. An den Brunnen sind 2 neue Statuen dazu gekommen.

Foto: Marc Bergmann, Souvenirshop "Haus der 6 Drachen"

Foto: Marc Bergmann, Souvenirshop "Haus der 6 Drachen"

Foto: Marc Bergmann, Souvenirshop "Haus der 6 Drachen"

Foto: Marc Bergmann, Souvenirshop "Haus der 6 Drachen"

In der Straße „Alt Berlin“ sind die Gebäude teilweise in neuen Farben gebstalten worden, so ist z.B. Das Restaurant „Unter den Linden“ jetzt in auffälligem rot gehalten. Alle die Angst um die Westernstadt und die Silbermine hatten kann ich beruhigen. Sowohl die Westernstadt als auch die Silbermine stehen noch! In der Westernstadt fehlt allerdings ab sofort der Bereich bis zum Gästeservice, soll heißen, Souvenirshop, Früchtestand und auf der anderen Seite das Pferderennen fehlen. Dafür ist dort nun ein großer Erdwall. Über Stufen erreicht man den Übergang zur Colorado Adventure und der Arkade Alt Berlin (schaut euch die Bilder an). In Mexico fehlt die Casa Magnetica (schiefes Haus) Ersatz gibt es hier nicht, ein Teil der neuen Arkade steht jetzt an der Stelle. Die neue Show Jump im Silverado (ja es steht auch noch) soll richtig gut sein, leider habe ich keine Zeit gefunden sie mir an diesem Tag schon anzuschauen, werde ich aber in jedem Fall nachholen. Der Übergang von Mexico in Richtung Alt Berlin wurde ebenfalls neu gestaltet, der Eingang von der „Hacienda don Pedro“ verlegt. Der Churro und Zuckerwattestand musste weichen, findet sich aber in der Arkade „Alt Berlin“ wieder.

Foto: Marc Bergmann, Die neue Arkade in "Alt Berlin" am "Kaiserplatz" hier gibt es ab sofort die beliebten Churros!

Foto: Marc Bergmann, Straße Alt Berlin mit umgestalteten Fassaden

Die restlichen Veränderungen findet ihr als Auflistung

Ersatzlos weg

– Kleiner Bereiche von Mexico

– Wildwasserbahnen

– diverse Spielbuden in der Westernstadt

Verlegt

– Churro´s aus Mexico -> Arkade Alt Berlin

– Souvenir Shop Westernstadt -> Haus der 6 Drachen am Kaiserplatz

Neu bzw. geändert

– Casa Magnetica ist nun weg, wird aber durch eine neue Attraktion namens „Hotel Tartüff“, eine art Fun House, ersetzt

– Häuserfassaden Alt Berlin

– Arkade Alt Berlin

– Arkade Maus au Chocolat (nun mit neuer Deko verziert)

– Souvenirshop Haus der 6 Drachen

– Übergang Colorado AdventureAlt Berlin

– Parkplatzgebühren 3,50€ -> 4,-€

– Auf den Winjas darf man nun die Rucksäcke mit auf die Bahn bzw. in die Sation nehmen. Man kann Sie entweder mitnehmen oder stellt Sie in der Station ab. Die Spinde links direkt vor dem Eingagn zum Wartebereich sind nun alle entfernt worden. Zusätlich dazu gibt es jetzt nur noch einen Wartebereich für beide Anlagen. Man wird erst in der Station aufgeteilt.

– Der „Wellenflug“ und „Tikal“ müssen sonntags keine zweistündige Mittagspause mehr einlegen. Wakobato hingegen ist, wie ja alle aus der Presse wissen, sonn- und feiertags weiterhin ganztägig geschlossen.

Weitere Bilder vom Saisonstart in die Sommersaison 2012

 

Bericht sowie Bilder © Marc Bergmann

1 Kommentar

Maxi

Es ist traurig wie sehr der Park auf schnelle Attracktionen setzt. Westernbereich und Silbermiene waren auch was für ältere Besucher.
2014 ist alles vorbei. Schade. Und dafür zahlt man richtig viel Geld. 45,- € Eintritt pro Erwachsener.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*