Nach Bombendrohung im Movie Park – 22.000 Euro-Rechnung!

Veröffentlicht am 27. März 2019

Allgemeine Informationen über den Movie Park Germany

Jetzt stehen die ersten Konsequenzen fest, die einen 19-jährigen nach einer erfundenen Bombendrohung im Movie Park Germany erwaten.

Aufgrund einer telefonischen Bedrohung am 11. Veranstaltungstag des Halloween Horror Festivals wurde Movie Park Germany am Abend des 26. Oktobers 2018 sukzessive und geordnet geräumt (wir berichteten). Knapp 11.000 Besucher mussten an diesem Abend den Park verlassen.

Später stellte sich jedoch heraus: Die Inhalte der Bombendrohung waren frei erfunden. Unglaublich, aber ein 19-jähriger wollte aufgrund privater Streitigkeiten einigen Besuchern des Freizeitparks den Abend verderben.

Jetzt hat er vom Polizeipräsidium Recklinghausen die „Rechnung“ dafür bekommen: 22.156 Euro soll er für den Polizeieinsatz bezahlen. Und das ist nicht alles was auf ihn zukommt.

Foto: Freizeitparkinfos.de, Halloween Horror Festival, Movie Park Germany

Hier aktuell günstige Movie Park-Tickets inkl. Burger-Menü für nur 29,90 € sichern

Es wurde weiterhin ein Strafverfahren wegen „Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten“ eingeleitet. Dies kann mit einer Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren geahndet werden.

Auch die Feuerwehr prüft entstandene Kosten, die der Verursacher bezahlen muss. Der Movie Park selbst behält sich weitere zivilrechtliche Schritte gegen den Verursacher vor. Denn, für alle Gäste, die den Park frühzeitig verlassen mussten, hat der Park einen kostenlosen Umtausch der für den 26. Oktober erworbenen Tageskarten angeboten. Gäste konnten mit dem entsprechenden Nachweis über den Erwerb einer Tageskarte für den 26. Oktober ihr Ticket für die noch verbleibenden Halloween-Tage vor Ort an den Tageskassen des Parks umtauschen.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*