Der Europa-Park feiert 2020 seinen 45. Geburtstag

Veröffentlicht am 29. Mai 2020

Auf zu neuen Ufern mit den Piraten in Batavia!

Foto: Europa-Park, Land in Sicht: Die Attraktion „Piraten in Batavia“ wird Ende Juli eröffnet

Allgemeine Informationen über den Europa-Park

In der Saison 2020 können sich die Besucher von Deutschlands größtem Freizeitpark auf spannende Expeditionen begeben: Nach sehnsüchtiger Zeit des Wartens kehren in diesem Jahr die beliebten „Piraten in Batavia“ in den Holländischen Themenbereich zurück. Gemeinsam mit den berüchtigten Seemännern geht es ab Ende Juli auf eine faszinierende Bootsfahrt durch die exotische Hafenstadt von Batavia! Zum 45. Geburtstag laden außerdem über 100 Attraktionen zu weiteren Entdeckungen in den 15 europäischen Themenbereichen ein. Nach einem aufregenden Tag bieten die sechs parkeigenen Erlebnishotels und das Camp Resort Erholung.

In Holland, Italien, Skandinavien und Island dürfen sich Jung und Alt auf viele Highlights freuen. Die Entdeckungstour startet im Holländischen Themenbereich: Die Fassaden rund um den Marktplatz sind in einer einmaligen Detailverliebtheit wiederaufgebaut und verleihen dem sympathischen Dörfchen landestypisches Flair. Im Anstehbereich der „Piraten in Batavia“ erwartet die Besucher als Vorgeschmack auf die bevorstehende Eröffnung ein Preview-Bereich mit spannenden Einblicken in die Geschichte der neuen Attraktion. Ab Ende Juli haben die Gäste dann die Möglichkeit, sich mit Bartholomeus van Robbemond auf die Suche nach dem sagenumwobenen Dolch von Batavia, dem Feuertiger, zu begeben. 80 neue Figuren mit modernster Technik hauchen der fantasiereichen Welt Leben ein und entführen die Besucher in das Indonesien des 18. Jahrhunderts. Auf dem Kanal treiben die Boote durch die holländische Kolonie, vorbei an exotischen Landschaften und stets auf den Spuren von Freibeutern und Abenteurern. Auch kulinarisch wird mit dem Restaurant „Bamboe Baai“ einiges geboten. Inmitten einer fernöstlichen Atmosphäre gibt es leckere Gerichte.

Ein Muss für alle Fans von Deutschlands größtem Freizeitpark ist auch der Themenbereich Skandinavien. Neben bunten Häuserfassaden locken nordische Leckerbissen, Shops sowie die Familienattraktion „Snorri Touren“. Hier verspricht der sechsarmige Oktopus Snorri viel Spaß für Groß und Klein. Das liebenswürdige Maskottchen der Indoor-Wasserwelt lädt zu einer Expedition auf die mystische Insel Rulantica ein.

Ganz Europa an einem Tag erleben

Foto: Europa-Park, Atlantica SuperSplash

Die 15 europäischen Themenbereiche warten nur darauf, erkundet zu werden, genauso wie die 13 spektakulären Achterbahnen. In Portugal wartet mit „Atlantica SuperSplash“ die perfekte Abkühlung an warmen Sommertagen. Im Französischen Themenbereich verspricht der „Silver Star“ mit bis zu 130 km/h eine Kombination aus Geschwindigkeit und dem Gefühl der Schwerelosigkeit. Auch eine spannende Tour mit dem „Eurosat – CanCan Coaster“ verspricht einen unvergesslichen Aufenthalt. Im Anschluss führt die Reise nach Irland, wo zahlreiche Attraktionen wie der „Ba-a-a Express“, ein erstes Achterbahnerlebnis für die Jüngsten, nur darauf warten entdeckt zu werden.

Abstands- und Hygienemaßnahmen

Foto: Europa-Park, Neue Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen in den Achterbahnen

Damit die 15 europäischen Themenbereiche sowie die 13 spektakulären Achterbahnen sicher und unbeschwert von den Besuchern erkundet werden können, hat sich der Europa-Park in den vergangenen Wochen mit umfassenden Konzepten, die Hygieneauflagen betreffend, vorbereitet.

Folgende gezielte Maßnahmen werden zur Minimierung des Infektionsrisikos ergriffen:

  • Begrenzung der Besucherzahlen mit Hilfe von tagesbasiertem Online-Ticketing
  • Einhaltung von Sicherheitsabständen (z.B. Abstandsmarkierungen in Wartebereichen, Restaurants, etc.)
  • Umsetzung von erweiterten Hygienestandards- und Prozessen (z.B. zusätzliche Desinfektionsstationen, regelmäßige Reinigung und Desinfektion von Oberflächen, etc.)
  • Information und Aufklärung der Gäste über alle Maßnahmen vor und während des Besuchs
  • Einführung neuer digitaler Technologien im Bereich des Warteschlangen-Managements und des Wahrens von Abständen (Social Distancing)
  • Verstärktes kontaktfreies Bezahlen
  • Schulung der Mitarbeiter

Distance Radar App und VirtualLine

Foto: Europa-Park, Der Distance Radar

Die Digital-Experten des Europa-Park haben eine App entwickelt, die das Abstandhalten während des Parkbesuchs erleichtert. In der Distance Radar App sollen Gäste auf spielerische Art und Weise motiviert werden, während des Aufenthalts im Europa-Park die geltenden Abstandsregeln zu beachten. Mittels eines Bluetooth-Signals wird nicht nur über die aktuelle Einhaltung der Abstände zu anderen App-Nutzern informiert, sondern auch über den durchschnittlichen Tageswert. Die Nutzung des Distance Radar erfolgt auf freiwilliger Basis, jedoch wird vorbildliches Verhalten belohnt, denn stündlich besteht die Chance auf den Gewinn eines VIP-Pass für VirtualLine Attraktionen. Familien können sich in der App zudem als Mitglieder einer Gruppe zuordnen und sind damit von der Distanzmessung ausgenommen. Besonderes Augenmerk wurde bei der Entwicklung auf den Datenschutz der Nutzer gelegt. Daher ist die Distanzmessung der App ausschließlich auf dem Gelände des Europa-Park aktiv. Außerdem werden die Daten der Nutzer weder gespeichert noch für Werbe- oder Marketingzwecke weiterverwendet. Aktuell ist Distance Radar für Android Smartphones verfügbar (Android 8.0 oder höher). Bez. einer Veröffentlichung für iOS Smartphones laufen die Gespräche mit Apple.

Darüber hinaus kann ab sofort über die Europa-Park App eine VirtualLine Attraktion ausgewählt werden, um virtuell anzustehen – mithilfe dieses Systems werden Wartezeiten verringert und Menschenansammlungen in den Attraktionen minimiert. Zur Verifizierung muss der Gast ein Europa-Park Ticket scannen, anschließend wird dem Besucher der nächstmögliche Zeitslot automatisch zugeteilt. Während der Testphase des neuen Systems ist das Angebot für die folgenden vier Attraktionen geplant: „Arthur – Im Königreich der Minimoys“, blue fire Megacoaster powered by Nord Stream 2, Euro-Mir, „Eurosat – CanCan Coaster“.  

Eine traumhafte Reise

Foto: Europa-Park

Die sechs Europa-Park Hotels lassen die Augen aller Abenteurer durch ihren einzigartigen Charme strahlen. Von einer Expedition in den hohen Norden bis weit in den Süden und in das junge Amerika – in den 4-Sterne und 4‑Sterne Superior Erlebnishotels tauchen die Gäste jeweils in eine ganz eigene, liebevoll thematisierte Welt ein. Nach einem atemberaubenden Tag lässt sich hier der Abend in entspannter Atmosphäre ausklingen.

Große und kleine Entdecker können ihren Aufenthalt in Deutschlands größtem Freizeitpark außerdem im urigen Europa-Park Camp Resort mit einer Übernachtung in einzigartigen Blockhütten, Planwagen oder Tipi-Zelten abrunden. 

Movie Park Holidays - Hotel + Eintritt ab 55 € pro Person!

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*