„Tag der Herzen EXKLUSIV“ im Freizeitpark FORT FUN

Veröffentlicht am 20. Juni 2012

Freizeitpark öffnet am 12. September exklusiv für Charity-Event • FORT FUN Mitarbeiter unterstützen Veranstaltung ehrenamtlich • Freier Eintritt für eingeladene Besucher mit Behinderung und ihre Begleiter

Foto: FORT FUN, SpeedSnake 

Hier gibt es all­ge­meine Infor­ma­tio­nen über das FORT FUN Abenteuerland

Bestwig, 20. Juni 2012 – Nach einjähriger Pause wird am 12. September der 5. Tag der Herzen im FORT FUN Abenteuerland stattfinden. Unter dem Motto „Exklusiv“ und in Zusammenarbeit mit dem Förderverein der Schule an der Ruhraue, der Volksbank Sauerland, der Bausparkasse Schwäbisch Hall und der RWE wird Gästen mit körperlicher und geistiger Behinderung ein kostenloser Tag in Sauerlands größtem Freizeitpark ermöglicht.

„Exklusiv bedeutet dabei zweierlei“, erklärt Christine Schütte, Pressesprecherin des Freizeitparks. „Für die Veranstaltung öffnet das FORT FUN seine Türen exklusiv, das heißt außerhalb des regulären Öffnungszeitenkalenders, sodass an diesem Tag kein regulärer Publikumsverkehr stattfinden wird. Exklusiv heißt dabei aber vor allem auch, dass sich die Mitarbeiter des Freizeitparks am Tag der Herzen ausschließlich auf die Bedürfnisse geistig und körperlich behinderter Kinder, Jugendlicher und Erwachsener konzentrieren möchten, um ihnen einen ganz besonderen Tag im FORT FUN zu ermöglichen.“ Dies wäre während des regulären Parkbetriebs nicht uneingeschränkt möglich, da die Fahrgeschäfte für Menschen mit Behinderung nur in Begleitung eines Betreuers zu nutzen sind. Erst durch die Unterstützung der Sponsoren sowie vor allem auch den unermüdlichen Einsatz der Mitarbeiter und freiwilligen Helfer, können Barrieren überwunden und ein deutliches Zeichen für mehr Mitmenschlichkeit gesetzt werden. Alle Beteiligten leisten den ganzen Tag über Hilfestellungen, kümmern sich um die Gäste, sorgen so für einen reibungslosen Ablauf und vor allem für die Sicherheit. „Ohne dieses Engagement wäre eine solche Aktion nicht umzusetzen“, erläutert Schütte. „Die zahlreichen Helfer und unsere Mitarbeiter machen das Event in jeder Hinsicht zu einem Tag der Herzen.“

2007 ins Leben gerufen

Bei der Veranstaltung handelt es sich um eine der größten Charity-Aktionen in NRW, die 2007 ins Leben gerufen wurde. Damals fand erstmals ein Tag der Herzen im FORT FUN Abenteuerland statt. Initiator und Organisator war der Förderverein der Schule an der Ruhraue in Olsberg-Bigge, einer Förderschule für körperliche und motorische Entwicklung. In diesem Jahr übernimmt erstmalig das FORT FUN selbst die Organisation des Events. Die Schirmherrschaft liegt weiterhin bei Klaus Rüther, Vorstand des Fördervereins an der Ruhraue und Repräsentant der Volksbank Sauerland. „Behinderte Kinder, Jugendliche und Erwachsene sollen die Chance haben, etwas Außergewöhnliches zu erleben“, so Rüther.

Die durch den Freizeitpark eingeladenen Gruppen nehmen dafür zum Teil erhebliche Fahrtstrecken in Kauf. So kamen bereits Gäste aus Fritzlar ebenso wie aus Iserlohn, Paderborn und Siegen. Sogar aus den Niederlanden reisten Besucher für dieses Event schon an. In 2010 verbrachten rund 2.800 behinderte Menschen und 800 Begleiter bei freiem Eintritt einen Tag im Freizeitpark, nutzten die zahlreichen Fahrattraktionen und ließen sich von den Shows verzaubern. „Dieser Tag dient der Begegnung und möchte reichlich Freude schenken“, so Rembert Busch, Schulleiter der Schule an der Ruhraue.

Freiwillige Helfer Willkommen

Auch in diesem Jahr zählt das FORT FUN auf die personelle Unterstützung der Mitarbeiter von RWE, der Volksbank Sauerland und neu in 2012 auch der Bausparkasse Schwäbisch Hall. Jede helfende Hand trägt dazu bei, diesen Tag wirklich zum Tag der Herzen zu machen. Wer die Veranstaltung ehrenamtlich unterstützen möchte, kann sich beim Freizeitpark unter post@fortfun.de melden.

Quelle: FORT FUN Abenteuerland

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*