Spieleland-Oma hilft Alleinerziehenden und Großfamilien beim Besuch im Freizeitpark

Veröffentlicht am 30. April 2014

Foto: Ravensburger Spieleland,

Foto: Ravensburger Spieleland, Spieleland-Oma

Hier gibt es allgemeine Informationen über das Ravensburger Spieleland

Das Ravensburger Spieleland ist der erste Freizeitpark, der Besuchern eine „Spieleland-Oma“ zur Seite stellt. Die geschulten Omas begleiten ausgewählte Familien und Alleinerziehende – kostenlos. Geschäftsführer Carlo Horn fasst die Spielregeln für den neuen Service zusammen: „Wenn ein Elternteil alleine mit mehreren Kindern unseren Park besucht, kann er bei uns Unterstützung durch eine Spieleland-Oma anfordern.“ Angeboten werden über hundert Einsätze, die nach sozialen Gesichtspunkten vergeben werden. Interessierte Familien können ihren Bedarf auf www.spieleland.de/spielelandoma anmelden.

Alleinerziehende Mehrfachmütter (oder -väter) kennen das zu gut: Wenn beim Freizeitparkbesuch zwei oder mehr Kinder betreut werden möchten, möchte man sich am liebsten teilen können. Glücklich, wer für solche Anlässe einen weiteren erwachsenen Begleiter hat, den er mitnehmen kann – oder wer im Ravensburger Spieleland von der sogenannten „Spieleland-Oma“ begleitet wird. Ab Mai startet der deutschlandweit einmalige Service als Pilotprojekt. Die Kosten übernimmt komplett der Freizeitpark, die Familien bezahlen nichts für den Einsatz der Spieleland-Oma. Mehr dazu verrät Carlo Horn, der Geschäftsführer des Freizeitparks am Bodensee: „Wir haben in den letzten Jahren unseren Service für die Familien immer weiter ausgebaut. Mit dieser Maßnahme möchten wir uns nun speziell an Gäste wenden, die alleine und mit mehreren Kindern zu uns kommen. Unsere Spieleland-Omas sollen diesen Familien helfen, damit ihr Ausflug für alle zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.“

Foto: Ravensburger Spieleland, Spieleland-Oma

Foto: Ravensburger Spieleland, Spieleland-Oma

Im Familienmonat Mai, in den Pfingst-, Sommer- und Herbstferien können die Familien jeweils aus zwei optionalen Terminen pro Woche wählen. Die Spielregeln sind einfach: Wer möchte, dass seine Familie von einer Spieleland-Oma beim Freizeitparkbesuch unterstützt wird, geht so vor:

1. Wer alleinerziehend ist und mit mehr als einem Kind das Ravensburger Spieleland besuchen möchte oder aus anderen Gründen Unterstützung einer Spieleland-Oma benötigt, kann sich bewerben.
2. Mindestens eine Woche vor dem Besuch sollte das Anmeldeformular unter www.spieleland.de/spielelandoma ausgefüllt werden. Die Auswahl trifft das Spieleland.
3. Die Begleitung durch die Oma ist für die Besucher kostenfrei. Mitmachen können auch Besucher, die über ihre eine Jahres- oder Saisonkarte den Park besuchen.

Vier Stunden pro Besuchstag steht die erfahrende Spieleland-Oma der Familie jeweils zur Seite und geht dabei auf die Bedürfnisse und Wünsche der Eltern ein: So kann die Oma den Kinderwagen des jüngsten Kindes schieben, während Mama endlich einmal Zeit für das ältere Geschwisterkind hat. Oder die Oma fährt mit den Großen im Fix &Foxi Raketenblitz, während Mama oder Papa mit 
den Jüngsten beim Quietschentenrennen eine Runde dreht.

Foto: Ravensburger Spieleland, Spieleland-Oma

Foto: Ravensburger Spieleland, Spieleland-Oma

Projekt „Wahloma Meckenbeuren“ war bei der Auswahl der Spieleland-Omas behilflich

Einen Kooperationspartner mit echter „Oma-Kompetenz“ hat das Pilotprojekt „Spieleland-Oma“ in unmittelbarer Nachbarschaft gefunden: Der Wahlomaservice Meckenbeuren vermittelt seit Jahren erfolgreich ehrenamtliche Wahlomas an hilfesuchende Familien. Die erfahrenen Betreuer des Meckenbeurer Projekts helfen deshalb bei der Auswahl der passenden Großeltern. So sollen die Spieleland-Omas rüstig sein, gerne mit Kindern umgehen und sich auch auf einen sonntäglichen Einsatz im Ravensburger Spieleland freuen. Damit sie echte Freizeitpark-Experten werden, erhalten alle Omas ein extra Training im Spieleland und eine Vergütung. Selbstverständlich konnten sich auch interessierte Opas bewerben.

Das Ravensburger Spieleland lockt mit über 60 Attraktionen in sieben Themenwelten und spricht besonders Familien mit Kindern zwischen zwei und zwölf Jahren an. Jährlich besuchen rund 350.000 Gäste den Freizeitpark am Bodensee. 2014 geht das Ravensburger Spieleland am 12. April in seine 17. Saison und hat bis 2. November an 190 Tagen geöffnet.

Quelle: Ravensburger Spieleland

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*