Rasant und spritzig – ein Besuch im Erlebnispark Tripsdrill

Veröffentlicht am 18. Juli 2014

Endlich wieder einmal Zeit mit Familie und Freunden verbringen – dazu laden die sechswöchigen Sommerferien ein. Was wäre da besser als ein Ausflug in den Erlebnispark Tripsdrill nahe Stuttgart? Ob spritziges Vergnügen im Waschzuber oder Adrenalinkick mit der neuen Katapult-Achterbahn „Karacho“ – gute Laune ist hier garantiert! Tierisch viel zu erleben gibt es auch im schattigen Wildparadies mit rund 40 Tierarten. Wer den Besuch in Tripsdrill zu einem Abenteuerurlaub verlängern möchte, übernachtet im Natur-Resort.

Foto: Erlebnispark Tripsdrill, Die G'sengte Sau

Foto: Erlebnispark Tripsdrill, Die G’sengte Sau

Hier gibt es all­ge­meine Infor­ma­tio­nen über den Erleb­nis­park Tripsdrill

Über 100 originelle Attraktionen

Strahlende Kinderaugen, ausgelassene Jauchzer und vergnügte Gesichter – so lässt sich die Atmosphäre in Deutschlands erstem Freizeitpark wohl am besten beschreiben. Der Erlebnispark Tripsdrill begeistert Groß und Klein mit einem abwechslungsreichen Angebot an Attraktionen. Hierzu zählt auch Karacho, die neue Katapult-Achterbahn, deren Fahrzeuge von 0 auf 100 km/h in nur 1,6 Sekunden beschleunigen – ein Nervenkitzel, den sich keiner entgehen lassen sollte! Abkühlung bei den sommerlichen Temperaturen verspricht Europas höchste Wasserschussfahrt in Omis Badewanne, oder – für die kleineren unter den Besuchern – die feuchtfröhliche Mühlbach-Fahrt. Zum Tripsdrill-Besuch gehört natürlich auch das Rutschen in der Altweibermühle, dem Wahrzeichen des Parks, der in diesem Jahr sein 85. Jubiläum feiert. Zahlreiche weitere Attraktionen für die ganze Familie und die regionalen Spezialitäten der Gastronomie runden den Parkbesuch ab.

Foto: Erlebnispark Tripsdrill, Katapult-Achterbahn "Karacho"

Foto: Erlebnispark Tripsdrill, Katapult-Achterbahn „Karacho“

Foto: Erlebnispark Tripsdrill, Badewannen-Fahrt zum Jungbrunnen

Foto: Erlebnispark Tripsdrill, Badewannen-Fahrt zum Jungbrunnen

Flora und Fauna entdecken

Wer brummt und heult denn da? Nicht nur ein schattiges Plätzchen, sondern auch tierische Begegnungen verspricht ein Spaziergang durch das Wildparadies, denn hier leben rund 40 verschiedene Tierarten. Darunter auch Bären, Wölfe und Luchse, die man während der Fütterungsrunde mit dem Wildhüter hautnah erlebt. Majestätisch gleiten sie über die Köpfe der Zuschauer hinweg: die Bewohner der Falknerei. Bei der Flugvorführung auf derFalknertribüne präsentieren Adler, Geier & Co ihre Flugkünste. Selbst aktiv werden können kleine und große Besucher auf dem Abenteuerspielplatz mit Kletterwald, dem Barfuß- oder Walderlebnispfad.

Foto: Erlebnispark Tripsdrill, Wildparadies

Naturnahe Übernachtung

Erholsame Nächte inmitten der Natur – das bieten die originellen Übernachtungsmöglichkeiten im Natur-Resort. Die komfortablen Schäferwagen sind ausgestattet mit Waschbecken, Kühlschrank, Sitzbank und TV und bieten Platz für bis zu fünf Personen. Toiletten und Duschen sind im zentral gelegenen Badehaus untergebracht. Den Sternen ein klein bisschen näher kommt man bei einer Übernachtung in einem der 5 Baumhäuser. Bis zu 6 Personen können den Hotelkomfort des Baumhauses mit eigener Terrasse und Sanitärbereich nutzen.

Foto: Erlebnispark Tripsdrill, Erholung pur

Foto: Erlebnispark Tripsdrill, Erholung pur

Quelle: Erlebnispark Tripsdrill

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*