Neue gigantische Holzachterbahn im Europa-Park

Veröffentlicht am 28. März 2012

Foto: Europa-Park, Wodan fahrt

Hier gibt es all­ge­meine Infor­ma­tio­nen über den Europa-Park

Hier gibt es mehr zu den Neuheiten im Europa-Park 2012 

Holzachterbahn „WODAN Timburcoaster” hat einen selbst komponierten Soundtrack

Ein Donnergrollen liegt über Deutschlands größtem Freizeitpark! Die neue Holzachterbahn „WODAN – Timburcoaster“ ergänzt ab der Saison 2012 das Angebot auf dem 90 Hektar großen Parkgelände in spektakulärer Art und Weise! Mit der mittlerweile elften Achterbahn wandelt der Europa-Park auf den Spuren der Geschichte seines Stammhauses Mack Rides in Waldkirch. Bereits 1921 fertigte das Familienunternehmen Mack seine erste Holzachterbahn, bevor nun mit der neuen Anlage knapp 100 Jahre später die erste – wenn auch technisch hoch modifizierte – Holzachterbahn in die Parklandschaft des Europa-Park integriert wird. Ganz besonders im Hinblick auf die Verwendung des unter ökologischen Aspekten einwandfreien Baustoffes Holz liegt der Europa-Park am Puls der Zeit.

Unter dem wachsamen Auge zahlreicher Wikinger betreten die Besucher durch das mystische Eingangstor die Welt der Nordlandsaga. Der berühmte Wikingerkrieger Leif Erikson erwartet die Besucher schon und schickt sie hinab in die nordischen Unterwelten, in der Schwarzelfen und Eisriesen das Sagen haben. Vorbei an Mimirs Brunnen und der Göttin Hel, die über das Reich der Toten wacht, führt der Weg über die Regenbogenbrücke hinauf nach Asgard. Hier in Walhalla, wo sich die tapferen Krieger nach ihrem Tod treffen, geleitet der mystische Weg zur aufregenden Fahrt mit dem Midgardschlangen-Himmelsgefährt. Der „WODAN – Timburcoaster“ brettert durch die düstere Unterwelt Utgard, vorbei am Gott des Donners Thor, der bedrohlich seinen Hammer schwingt, und taucht schließlich urgewaltig wieder auf, um der Sonne entgegen zu brausen – Herzrasen ist garantiert!

Foto: Europa-Park, Wodan

In gerade einmal neun Monaten entstand im Europa-Park die erste Holzachterbahn – 1050 Meter lang, 40 Meter hoch, über 100 Stundenkilometer schnell und mit einer maximalen Vertikalbeschleunigung von bis zu 3,5 G! Die neue Topattraktion rundet das Angebot im Isländischen Themenbereich ab. Neben der hohen Geschwindigkeit, rasanten Richtungswechseln und vielen Airtime-Phasen, die die Herzen aller Achterbahnfans höher schlagen lassen, verfügt der „WODAN – Timburcoaster“ über eine weitere spektakuläre Besonderheit: Die neue Achterbahn fügt sich in die bereits bestehende Achterbahnlandschaft ein und kreuzt zudem die Schienen zweier anderer Attraktionen. Durch diese emotionale Interaktion von gleich drei Topattraktionen ist eine Extraportion Nervenkitzel garantiert! Mit einer Fahrgast-Mindestgröße von 1,20 Meter wurde bei der Planung ganz im Sinne der klassischen Europa-Park-Philosophie auch auf absolute Familienfreundlichkeit geachtet.

Die neue Attraktion wurde von der Firma Great Coasters International, Inc. aus dem Bundesstaat Pennsylvania in den USA gebaut, die als weltweit führender Hersteller von Holzachterbahnen gilt. Auf einer Grundfläche von 1,6 Hektar entstand die mittlerweile elfte Achterbahn des Europa-Park. Bis zu 40 Zimmermänner, neben den Experten aus den USA auch zahlreiche Kollegen aus Deutschland, waren am Bau beteiligt.

Eine Holzachterbahn fehlte bislang im Angebotsportfolio des größten saisonalen Freizeitparks der Welt. Die Auswahl des Holzes unterlag strengen Kriterien: Es wurde Wert darauf gelegt, dass es zu großen Teilen aus deutschen Wäldern stammt. International anerkannte Zertifikate belegen die Herkunft dieses ökologisch einwandfreien Baustoffes aus nachhaltiger Waldwirtschaft. Darüber hinaus werden durch den Bau der neuen Achterbahn rund 20 neue und moderne Arbeitsplätze langfristig geschaffen.

Onride Video

Zahlen und Fakten

Achterbahn:

Foto: Europa-Park, Wodan

Typ: Holzachterbahn

Höhe: 40 Meter

Schienenlänge: 1.050 Meter

Spitzengeschwindigkeit: Über 100 km/h

Umlaufzeit: ca. 3 Minuten 25 Sekunden

Max. Beschleunigungskräfte: 3,5 G

Max. Gefälle: 52°

Max. Schienenquerneigung: 65°

Anzahl der Züge: 3

Fahrgäste pro Zug: 24

Gewicht pro Zug (voll besetzt): ca. 7,7 Tonnen

Länge eines Zugs: 12,80 m

Gesamtkapazität: 1.250 Personen/Stunde – 18.000 Personen/Tag

Mindestgröße: 1,20 m

Mindestalter: 6 Jahre

Bau:

Foto: Europa-Park, Wodan

Grundfläche: 1,6 Hektar (220 x 72 Meter)

Betonarbeiten an Fundamenten u. Gebäuden: 3000 m³

Stahl im Beton: Stahl im Beton: 315 Tonnen

Holz: Holz: ca. 1000 m³ (u.a. rund 21.000 Balken)

Nägel: Nägel: 2.000.000

Schraubverbindungen: schraubverbindungen: 100.000

Bauzeit: 9 Monate

Hersteller: Great Coasters International, Inc. (Pennsylvania)

Quelle: Europa-Park

1 Kommentar

remix

Hallo zusammen,
man nehme ein Taschenrechner und rechne:18000 Personen/Tag : 3 Züge à 24 Personen ergibt 250 Fahrten/Zug à 3min.25 sec (205 sec.) ergibt 51250 sec. geteilt durch 60 sec =854.166 Min geteilt durch 60Min =14.236 Stunden!!!Einfacher gerechnet 18000Personen/Tag:1250Personen/Stunde(stimmt in etwa)=14.4 Stunden!!!!
Parköffnung um 9.00 ergibt Parkschluss erst um 23.30 Uhr und das nur wenn jeder Sitz besetzt ist!!
Ich freu mich schon auf die verlängerten Oeffnungszeiten ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*