Neu 2017 im Eifelpark – Die Weltneuheit „Seeräubers Kanonenritt”

Veröffentlicht am 06. März 2017

Die Weltneuheit im Eifelpark Gondorf

Zwischen dem Tretbootsee und dem Wildwasserrondell Eifler Wasserjagd errichtet der Hersteller Inno-Heege Freizeittechnik aus Düngenheim den Prototypen des Fahrgeschäftes Seeräubers Kanonenritt.

„Es freut uns sehr, dass wir den Eifelpark Gondorf als Erstkunden für diese wirklich einzigartige Weltneuheit gewinnen konnten. Wir gehen davon aus, dass viele potenzielle Käufer internationaler Freizeitparks den Weg nach Gondorf finden werden, um das Karussell in Augenschein zu nehmen“,

so Michael Giesa, Geschäftsführer Inno-Heege Freizeittechnik.

In der Arena, einer Hohlkehle mit einem Gesamtdurchmesser von 16 Metern fahren zehn thematisierte Fahrzeuge, die jeweils über eine vier Meter lange Teleskopstange mit dem rotierenden Center verbunden sind. „Seeräubers Kanonenritt” wird eine von vielen Neuheiten, die die Besucher in der Saison 2017 im Eifelpark erleben dürfen. Infos zu den anderen Neuheiten gibt es im Parkeintrag vom Eifelpark.

Foto: Eifelpark

Bei einer Spitzengeschwindigkeit von bis zu 30 km/h lenken die Fahrgäste das Fahrzeug eine steile Wand hinauf. Hierbei wird eine Seitenneigung von bis zu 60° erreicht.

Mitfahren dürfen Kinder voraussichtlich ab einer Größe von 90 cm und vier Jahren in Begleitung eines Erwachsenen. Die Eröffnung ist für den 8. April geplant, dem Termin des Saisonstartes 2017.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*