Museum Ravensburger kommt beim „Kulturmarken-Award 2011“ ins Finale

Veröffentlicht am 28. Oktober 2011

Hier gibt es all­ge­meine Infor­ma­tio­nen über das Ravensburger Spieleland

Ravensburg / Berlin. – Das Museum Ravensburger ist bei dem bundesweiten „Kulturmarken-Award 2011“ in der Kategorie „Kulturinvestor des Jahres“ unter die drei Besten gewählt worden. Beim spannenden Finale gestern in Berlin machte Bayer Kultur das Rennen, für das Museum Ravensburger war der Wettbewerb trotzdem ein Erfolg und sorgte für Aufmerksamkeit in der Hauptstadt. Die Preisverleihung fand gestern vor 500 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Kultur, Politik und Medien im TIPI am Kanzleramt statt. Der Kulturmarken-Award ist der größte Wettbewerb für Kulturmarketing und Kulturinvestments im deutsprachigen Raum. Er wurde zum sechsten Mal von einer Jury unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Oliver Scheytt verliehen. Das Museum Ravensburger hat erst im Mai 2010 seine Tore geöffnet. Auf 1.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche entdecken die Besucher die Geschichte der Gegenwart von Spielen, Puzzles und Büchern.

Foto: Museum Ravensburger, Spielewelt

Foto: Museum Ravensburger, Spacelab

Foto: Museum Ravensburger, Schachtelhöhle

Foto: Museum Ravensburger, Leserabe-Nest

Foto: Museum Ravensburger, Gründerzimmer

Foto: Museum Ravensburger, Durchgang-Puzzleraum

Foto: Museum Ravensburger, Schachtelhöhle

Foto: Museum Ravensburger, Außenansicht

Quelle: Ravensburger Spieleland

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*