Leuchtturm des neuen 4-Sterne Superior Hotels „Bell Rock“ im Europa-Park erhält Kuppel

Veröffentlicht am 19. Dezember 2011

Foto: Europa-Park, Leuchtturm erhält Kuppel

Hier gibt es all­ge­meine Infor­ma­tio­nen über den Europa-Park

Nicht nur der Weihnachtsmann kommt hoch aus den Lüften angeflogen. Am 19.12.2011 schwebte die stählerne Kuppel des neuen 4-Sterne Superior Hotels „Bell Rock“ direkt auf den anmutigen Leuchtturm zu und vervollständigte damit das 35 Meter hohe Wahrzeichen des neuesten Europa-Park Hotels. Die spektakuläre Verkuppelungsaktion war ein weiterer großer Schritt in der zügigen Bauphase. Bereits im Juli 2012 eröffnet das geschmackvoll gestaltete Haus im neuenglischen Stil. Stolz wird dann der rot-weiße Leuchtturm die Dächer des fünften Erlebnishotels des Europa-Park Hotel Resorts überragen.

Ganz so wie einst die Europäer auf zu neuen Ufern strebten und den Atlantik auf abenteuerlichen Schiffsreisen gen neuer Welt überquerten, können sich die Besucher ab dem Sommer 2012 im neuen Hotel „Bell Rock“ auf die Spuren der Pilgerväter und Entdecker begeben. Das Ziel der Reise: Die kulturelle und historische Wiege der USA – Neuengland.

Foto: Europa-Park, Leuchtturm erhält Kuppel

Rot-weiß gestreift und erhaben wird der nach seinem Vorbild vor der Küste Schottlands benannte Leuchtturm „Bell Rock“ an der Südseite des Areals in Rust stehen und Urlaubssuchende auf den richtigen Kurs bringen. In hellen und frischen Farben reihen sich die im Kolonialstil erbauten Gebäude aneinander. Das charmante Ensemble, bestehend aus dem vierstöckigen, weißgetünchten Hauptgebäude und den zugehörigen fünf Nebengebäuden, fügt sich auf einer Fläche von 7.000 m² harmonisch zusammen. In den insgesamt 189 familienfreundlichen Zimmern herrscht der maritime Neuengland-Stil mit opulenten Tapeten und heller Holzvertäfelung vor. Flachbildschirme, W-Lan und eine raffinierte Badezimmerintegration bieten weitaus mehr Komfort als die Kajüten der damaligen Zeit. Dielenböden und stilgerechte Möblierung runden das maritime Flair ab. Die 35 Suiten sind allesamt individuell thematisiert und greifen typische Details verschiedener englischer Kolonien oder zeitgenössischer Persönlichkeiten, beispielsweise von Sir Francis Drake oder Admiral Horatio Nelson, auf.

Das Highlight bilden dabei die sechs im Leuchtturm untergebrachten Turmsuiten. Und dessen nicht genug: Die top Turmsuite erlaubt auf zwei Etagen einen 360°-Rundumblick vom nördlichen Schwarzwald Richtung Rheinebene, den südlich gelegenen Breisgau bis hin zu den Vogesen – ein faszinierend-schönes Panorama!

Quelle: Europa-Park

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*