LEGOLAND Deutschland baut das Ulmer Münster aus LEGO Steinen

Veröffentlicht am 03. Dezember 2014

Passend zum 125-jährigen Turmjubiläum des Ulmer Münsters mit seinem höchsten Kirchturm der Welt im Mai 2015 startet LEGOLAND Deutschland in Kooperation mit der Stadt Ulm ein ganz besonderes Bauprojekt. Aus handelsüblichen LEGO Steinen soll ein originalgetreues Modell des weltberühmten Bauwerks entstehen. Die beiden LEGO Modelldesignerinnen Anastasia Trautwein und Vera Feldmann werden das Projekt gemeinsam umsetzen. Zusammen mit dem Ulmer Oberbürgermeister Ivo Gönner präsentierten sie am vergangenen Freitag (28. Novmeber) das Vorhaben und gaben den Startschuss für die Bauarbeiten.

Zur Planung nutzen sie Bilder und Baupläne des Münsters und besichtigen das Original zudem intensiv. Soweit es der Maßstab 1:70 zulässt, werden die Details auf ein spezielles LEGO Modulpapier übertragen, auf dem ein Karo einer LEGO Noppe entspricht. „Die große Herausforderung ist, dass wir die vielen Details des Ulmer Münsters mit den uns zur Verfügung stehenden LEGO Steinen und Farben abbilden müssen – da ist Kreativität gefragt“, erläutert Vera Feldmann und ihre Kollegin Anastasia Trautwein ergänzt: „Der Maßstab erfordert es zudem, dass wir uns auf die Elemente fokussieren müssen, die den Wiedererkennungswert des Gebäudes ausmachen. Das wird nicht ganz einfach, aber wir freuen uns schon sehr auf das Projekt.“

Mit dem LEGO Plan geht es dann an die eigentliche Arbeit: das Bauen. Stein für Stein wächst das Miniatur-Münster über den Winter in der parkeigenen Modellbauwerkstatt langsam in die Höhe. Hauptturm, Seitentürme – ja sogar die Kreuzblumen werden in akribischer Handarbeit aus echten LEGO Steinen nachgebaut und das in nur 3,5 Monaten. Damit das Modell stabil ist, werden die einzelnen Steine fest miteinander verklebt. Daher erstellen die Modelldesigner von besonders schwierigen Teilen, wie zum Beispiel Fenstern und Türen, auch Prototypen. Das fertige LEGO Münster wird 2,30 Meter hoch, 1,80 Meter lang und etwa 70 Kilogramm schwer sein. Aus wie vielen einzelnen LEGO Steinen es schlussendlich bestehen wird, lässt sich erst nach Abschluss der Bauarbeiten sagen.

Das erste Mal wird das Modell zum LEGOLAND Saisonstart am 28. März der Öffentlichkeit präsentiert. Bis zur Übergabe an die Stadt Ulm im Rahmen der Jubiläums-Feierlichkeiten im Mai wird es im Günzburger Freizeitpark zu bewundern sein.

Auf ulm125.de wird der Baufortschritt dieses einzigartigen Projekts mit News, Fotos, Fakten und Videos dokumentiert.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*