Halloween im Fort Fun Abenteuerland

Veröffentlicht am 01. Oktober 2013

Zu Halloween erobern die Killing Dolls den Freizeitpark

„FORT FEAR Horrorland“ ist das Halloween-Highlight im Sauerland und bietet sowohl richtigen Horror-Fans als auch denjenigen, die vielleicht nur die Halloween-Atmosphäre auf dem Event-Gelände des FORT FUN und den Park bei Nacht genießen wollen, am 19., 26., und 31. Oktober sowie am 1. November ein abwechslungsreiches Programm. Eine fesselnde Geschichte strickt sich um „Jackie Moon“, die Halloween-Hauptfigur des Freizeitparks, welche sogar in dem Thriller „Jackie“ von Sascha Ehlert festgehalten wurde: Die ehemalige Kostümbildnerin würde alles dafür tun, ein Star auf der Theaterbühne zu werden. Angeblich verwandle sie sogar Menschen, die ihr zur Verwirklichung dieses Traums verhelfen sollen, in Puppen, ihre sogenannten „Killing Dolls“. Doch die Dolls wollen nicht so recht nach Jackies Pfeife tanzen und versuchen, selbst die Macht zu ergreifen und ihre eigene bizarre Welt zu erschaffen.

Fort Fun, Halloween Jackie-Show 2

Foto: Fort Fun, Jackie Moon

Hier gibt es all­ge­meine Infor­ma­tio­nen über das FORT FUN Abenteuerland.

In 2013 hat der Freizeitpark gleich mehrere außergewöhnliche Halloween- und Herbst-Neuheiten zu bieten: Das Mais-Labyrinth verspricht vom 19. Oktober bis zum 3. November ein spannendes Abenteuer für die ganze Familie. Mit gutem Spürsinn können Kinder, Eltern und Großeltern versuchen, den richtigen Weg durch das Labyrinth zu finden. Mit ein wenig Glück entdecken sie dabei auch fünf Verstecke und erhalten als Belohnung einen kleinen Preis. Der Zutritt zum Mais-Labyrinth ist im FORT FUN Eintrittspreis bereits enthalten. An den FORT FEAR Eventtagen treiben dort allerdings Jackie Moons abtrünnige Killing Dolls ab 16 Uhr ihr Unwesen, sodass es dann auch etwas unheimlicher werden kann. Für die kleinen Gruselfans läuft das diesjährige Familien-Halloween ebenfalls während der gesamten Herbstferien NRW, jeweils ab 12 Uhr. Auf dem fantasievoll dekorierten Halloween-Gelände können die Kleinen zum Beispiel mit herbstlichem Bastelspaß oder Stockbrot backen die Zeit verbringen. Kinder dürfen außerdem kostümiert erscheinen. Erwachsene werden allerdings darum gebeten, auf eine Verkleidung zu verzichten. An den vier FORT FEAR Tagen kann die ganze Familie zusätzlich bei einigen Fahrgeschäften im Flutlicht die besondere Halloween-Atmosphäre des Parks genießen, etwa beim Nachtflug im WILD EAGLE oder auf der Rodelbahn, dem Trapper SLIDER. Wem das noch nicht genug herbstliche Unterhaltung ist, der wird bei der neuen Halloween-Show „Die Rache der Puppen” auf seine Kosten kommen.

Fort Fun, Halloween Jackie-Show

Foto: Fort Fun, Jackie-Show „Die Rache der Puppen“

Das FORT FUN arbeitet hier bereits zum 2. Mal mit den „Production Pirates“ und den „Showgirls of Magic“ zusammen. „Im letzten Jahr ist die Verbindung aus mystischen Illusionen und verzaubernder Musik sehr gut bei unseren Besucher angekommen“, erläutert Christine Schütte, Marketingleiterin im FORT FUN. „Auch in 2013 möchten wir ihnen die Möglichkeit geben, weiter in die Welt unserer tragischen Heldin Jackie Moon einzutauchen und hautnah zu erleben, wie die „Killing Dolls“ versuchen werden, die Macht an sich zu reißen“, erzählt Schütte weiter. Die Show wird ebenfalls während der gesamten Herbstferien NRW mehrmals täglich im Saloon zu sehen sein und ist im Parkeintritt bereits enthalten.

Fort Fun, Halloween Jackie-Show 3

Foto: Fort Fun, die „Killing Dolls“

Ein besonderes Alleinstellungsmerkmal der Halloween-Veranstaltung FORT FEAR Horrorland ist der Horror-Pfad durch die umliegenden, düsteren Wälder des Freizeitparks, in diesem Jahr unter dem Titel „Der Wald – es war einmal…!“ mit neuer Thematisierung: Schaulustige berichteten von zum Leben erwachten, grauenvollen Märchenfiguren, die im Wald ihr Dasein fristen und es scheint, als würde der ganze Wald leise „Es war einmal…!“ flüstern, begleitet von wildem Geschrei und freudigem Gekicher. Wer mutig genug und mindestens 16 Jahre alt ist, der kann diesen Horror-Pfad bei guter Witterung an den FORT FEAR Eventtagen erkunden. Eine weitere große Neuheit ist die Horror-Attraktion „VORGEFÜHRT“, direkt am Mais-Labyrinth: Abseits der Zivilisation, in der Abgeschiedenheit des Maisfeldes, haben sich die Killing Dolls niedergelassen und versuchen, sich eine eigene, neue Welt aufzubauen. Sie wollen sich aus den Fesseln ihrer Herrin Jackie Moon lösen und nach der jahrelangen Unterdrückung ihrem Frust freien Lauf lassen. Was eignet sich da besser als eine eigene Bühne, auf der man sich so richtig „austoben“ kann? Doch irgendetwas fehlt … die Gäste! Warum nicht auch sie einmal spüren lassen, was es heißt, Tag für Tag um Applaus zu kämpfen? In dieser Attraktion werden also die Besucher erleben, was es bedeutet, so richtig „VORGEFÜHRT“ zu werden und der Park spricht auch hier eine Altersempfehlung ab 16 Jahren aus. Das Horror-Haus „TRAUMAtisiert“ hingegen ist ein Tipp für Horror-Anfänger und wird empfohlen ab 12 Jahren. Hier werden die Gäste an den 4 Eventtagen in Jackie Moons Alpträume eintauchen und am eigenen Leib erfahren können, was sie wohl in den Wahnsinn getrieben hat

Fort Fun, Halloween

Foto: Fort Fun, Horror-Haus „TRAUMAtisiert“

Auch an den FORT FEAR Veranstaltungstagen am 19., 26., und 31. Oktober sowie 1. November öffnet der Freizeitpark bereits um 10 Uhr und wird die Tore erst um 22 Uhr wieder schließen. Trotz der längeren Öffnungszeiten zahlen Besucher, die bereits um 10 Uhr morgens anreisen, nur den regulären Eintrittspreis von 20,90 Euro für Gäste von 90 bis 150 cm und 24,90 Euro für Gäste ab 150 cm. Wer an diesen Tagen erst zum Eventbeginn ab 16 Uhr eintrifft, kann noch sechs Stunden lang ausgewählte Fahrattraktionen und das besondere Ambiente im Park für nur 14,90 Euro pro Person erleben. Der Eintrittspreis beinhaltet bereits den Eintritt in die Magic-Show „Die Rache der Puppen“, die Horror-Attraktion „TRAUMAtisiert“ und das Mais-Labyrinth. Für die Horror-Attraktionen „Der Wald – es war einmal“ und „VORGEFÜHRT“ ist jeweils ein separater Eintrittspreis in Höhe von 4 Euro pro Person zu entrichten. Weitere Informationen zur Veranstaltung auf FORTFEAR.de.

 Fort Fun, Halloween Der Wald - es war einmal

Foto: Fort Fun, Horror-Attraktion „Der Wald – es war einmal“

Seit nunmehr 41 Jahren gibt es das FORT FUN Abenteuerland. Anziehungspunkt für die Besucher sind nicht nur die außergewöhnlichen Fahrgeschäfte, die laufend nach höchsten Sicherheitsstandards geprüft werden. Auch die Lage in den Bergen mitten im Herzen des Sauerlands mit seiner waldreichen Umgebung macht FORT FUN zu etwas Besonderem. Rund 200 Mitarbeiter sind in dem Park beschäftigt und sorgen sich um das Wohlergehen der Besucher. Das FORT FUN Abenteuerland ist ein Unternehmen der Compagnie des Alpes Gruppe, eine der weltweit führenden Gesellschaften der Familienunterhaltungsindustrie. Es ist die Adresse für Freizeitspaß im Sauerland.

Quelle: Fort Fun

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*