Gnadenloser Spaß zu den Horrornächten im Filmpark Babelsberg

Veröffentlicht am 06. Oktober 2013

…die wollen nur spielen!

Foto: Filmpark Babelsberg / Thomas, Horror XXL

Foto: Filmpark Babelsberg / Thomas, Horror XXL

Hier gibt es all­ge­meine Infor­ma­tio­nen über den Film­park Babelsberg

Schlaflos in Babelsberg! Gleich fünf Horrornächte lassen in diesem Jahr die schlimmsten Albträume lebendig werden. Am 25., 26. und 31. Oktober sowie am 1. und 2. November holt der Filmpark die spektakulärsten Leinwandschocker auf nächtliches Terrain. Die Geister, die der Filmpark rief, sind da! Mehr als 150 Monster, beim großen Monster-Check auf Biss und Kralle geprüft, fletschen schon die Zähne…

Noch spannender wird das Schreckensszenario 2013. Weitere Horror-Sets und Monsterzonen entstehen, u.a. der „Monsterkindergarten“ und „Dark Angels Inn“, eine geheimnisvolle Herberge mit spezieller Speisekarte…

Foto: Filmpark Babelsberg, Hellgate Vulcan

Foto: Filmpark Babelsberg, Hellgate Vulcan

Ein eigens inszeniertes Grusical mit dem Titel „The Dead Carpet“ feiert im Vulkan seine Premiere. Große Blockbuster liefern die Zutaten. Die besten Titelsongs, die kultigsten Zitate und die übelsten Schurken garantieren den Thrill. Der „tote“ Teppich wird ausgerollt für Nosferatu, Dracula, Mrs. Bates, Cruella de Ville, Chucky, die Mörderpuppe u.v.a.

Informationen und Preise

  • Einlass: ab 16.00 Uhr
  • Programmbeginn: 18.00 Uhr
  • Programmende: 22.00 Uhr

Monster-Party

am 26.10, 31.10. & 2.11. im Anschluss an die Horrornächte im Erlebnisrestaurant „Prinz Eisenherz“

Eintrittspreise (ab 16.00 Uhr)

  • 19,00 Euro pro Person
  • Sonderpreis 25.10.: 16,00 Euro pro Person
  • Altersfreigabe: ab 16 Jahre (Ausweiskontrolle),
  • Der Zutritt in Maskierung ist nicht gestattet.

Wichtige Hinweise

Der Zutritt ab 16.00 Uhr ist für Personen unter 16 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten möglich. Einige Horror-Sets sind ausschließlich auf Vorzeigen eines Lichtbildausweises zugänglich und für Personen unter 16 Jahren auch in Begleitung erziehungsberechtigter Personen nicht gestattet.

Quelle: Filmpark Babelsberg

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*