Horror Nights im Europa-Park 2014

Veröffentlicht am 22. Mai 2014

Vom 26. September bis 1. November 2014 – Beginn 20 Uhr

Foto: Europa-Park, Horror Nights 2013

Hier gibt es all­ge­meine Infor­ma­tio­nen über den Europa-Park

Trailer der Horror Nights

Trailer 2

Einsam und verlassen tasten sich verlorene Seelen durch den dunklen Wald. Marodes Holz knackt unter zaghaften Schritten. Laut und kalt zischt der Atem des Nightgrabbers an den Ohren vorbei. Dürre Zweige werfen lange Schatten, wirken wie fleischlose Finger skelettierter Hände. Spitze Schreie werden von mit faulem Laub bedecktem Boden aufgefangen.

Foto: Europa-Park, Horror Nights

Foto: Europa-Park, Horror Nights

Wie Watte saugt die Erde die Angst auf, macht alles ungeschehen und tarnt jedes Verbrechen. 2014 werden Alpträume bei den Horror Nights Wirklichkeit. Vom 26. September bis 1. November ist Gänsehautzeit im Europa-Park. Fünf neue Horrorhäuser schocken mit nie dagewesenen Effekten und bis ins Detail ausgeklügelten Szenerien. Die separate Abendveranstaltung lockt seit 2007 jährlich tausende Besucher in Deutschlands größten Freizeitpark. Zombies, Killerclowns und Vampire machen Besucher zu Darstellern ihres eigenen Horrorfilms. Das Drehbuch sagt kein gutes Ende voraus.

Foto: Europa-Park, Horror Nights

Foto: Europa-Park, Horror Nights

Bei den Horror Nights ab dem 26. September können alle Unerschrockenen in ihren eigenen Horrorfilm eintauchen. Monster, Zombies und Vampire stellen den Mut der Besucher auf die Probe!

Die Monster sind zurück! Vom 26. September bis 1. November 2014 schleichen wieder Vampire und Zombies durch den nächtlichen Europa-Park. Bei den “Horror Nights“ treiben sie in der Dunkelheit ihr Unwesen. Schreie dringen aus der Ferne in die Ohren, Beklemmung macht sich breit und trotzdem setzen sich Nervenkitzel-Suchende ihrem Schicksal aus, scheuen weder Enge noch Ungeziefer. Alpträume rauben bei den Horror Nights nicht nur den Schlaf, sie sind Wirklichkeit!

Die Übersicht der Horror Attraktion

Foto: Europa-Park, Map HN 2014

Die Horror Attraktionen

MAZE: The Crypt – reborn

Foto: Europa-Park, Horror Nights 2014

Die Spinnen in „The Crypt – reborn“ sind außer Kontrolle geraten. Sie dominieren das Labyrinth des Grauens. Die Bestien wollen überall hin und sie kommen überall hin!

MAZE: Der Fluch des Werwolfs

Foto: Europa-Park, Horror Nights 2014

„Der Fluch des Werwolfs“ ist grauenvoll und erbarmungslos. Den Werwolf dürstet es nach Blut. Kann man ihm entkommen? Jetzt ist Tempo gefragt.

MAZE: The DEAD Inside 2.0

Foto: Europa-Park, Horror Nights 2014

Deponiert werden die Zombies aus dem Labor in „The DEAD Inside 2.0“. In großen Kisten stapeln sich hier die Untoten. Haben die Monster durch den Stromausfall 2013 jetzt die Überhand gewonnen? Wenn die ahnungslosen Besucher herausfinden, was sich hier abspielt, könnte es bereits zu spät sein.

MAZE: Nightmare

Foto: Europa-Park, Horror Nights 2014

In „Nightmare“ durchlaufen die potentiellen Opfer einen Alptraum bei dem ihnen der Nightgrabber stets auf den Fersen ist. Hinter jedem Wesen kann sich der höllische Dämon verstecken. Dieser Alptraum hört nie auf. Er fängt 2014 erst an!

MAZE: Labor

Foto: Europa-Park, Horror Nights 2014

Können Zombies kontrollierbar gemacht werden? Im Labor versuchen Wissenschaftler genau dies herauszufinden. Eine Armee soll geschaffen werden, die ihresgleichen sucht. Doch ist die Theorie auch in der Praxis umsetzbar? Finde es heraus!

SCAREZONE: Zombie Arrival

Foto: Europa-Park, Horror Nights 2014

 

„Zombie Arrival“ ist die Anlieferungszone der „Undead Delivery Corporation“, die sich auf die Zustellung von Zombies und Monstern spezialisiert hat. Das Übel lauert hinter jeder Biegung. Mit unbändiger Kraft boxen sich die Zombies in die Freiheit.

SCAREZONE: End Of Days

Foto: Europa-Park, Horror Nights 2014

Endzeitstimmung. Düstere Silhouetten tapsen unbeholfen zwischen Autos und Schrott, in reinster Zerstörung. Jeder Funkenschlag kann das Aus bedeuten. Dieser Weg führt geradewegs in die Hölle.

SCAREZONE: Nightgrabber Forest

Foto: Europa-Park, Horror Nights 2014

Sie sind überall und können alles sein. Die Nightgrabber. Mal stolpern sie laut raschelnd und rumpelnd durch das Dickicht, mal schleichen sie leise und unbemerkt bis sie ihre Beute erlegen können. Ein Entkommen ist hier unmöglich.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*