High Dive Show im Europa-Park verspricht Nervenkitzel pur

Veröffentlicht am 20. Mai 2014

Die Besucher von Deutschlands größtem Freizeitpark dürfen sich ab dem 29. Mai 2014 auf eine grandiose Show im Portugiesischen Themenbereich freuen. Die Extrem-Springer der High Dive Show„Acrosplash“ bieten den Zuschauern bis zum 14. September 2014 eine besondere Mischung aus Action, Spannung und gekonnten Sprüngen. Mehrmals täglich stehen mutige Salti und Schrauben auf dem Programm, die den Atem der Besucher stocken lassen.

Foto: Europa-Park, High Dive

Foto: Europa-Park, High Dive

Hier gibt es all­ge­meine Infor­ma­tio­nen über den Europa-Park

In der Geschichte der diesjährigen High Dive Show „Acrosplash“ besitzen die Akteure Superkräfte und setzen diese gegen bösartige Wesen ein, um das Gute siegen zu lassen. Die neue Show steht ganz im Zeichen der Helden in Neoprenanzügen, die alles dafür geben, ihre Widersacher zu besiegen und die Menschheit zu beschützen. Die atemberaubende 25-minütige Show fesselt die Besucher mehrmals täglich vor der Attraktion „Atlantica SuperSplash“ mit vielen akrobatischen Elementen, spektakulären Sprüngen und waghalsigen Skifliegern. Jeder der springenden Akrobaten bringt sein individuelles Können ein, um die Bösewichte zu besiegen. Die Zuschauer dürfen gespannt sein, ob es wie bei den Vorbildern aus Hollywood ebenfalls ein Happy End geben wird.

Foto: Europa-Park, High Dive

Foto: Europa-Park, High Dive

Bis zu 90 Stundenkilometer schnell werden die Springer in freiem Fall aus 25 Metern Höhe – in nur 2,5 Sekunden. Die Schwierigkeit dabei ist, dass die Beschleunigung bei dem Aufprall ins Wasser innerhalb weniger Zehntelsekunden abrupt auf null Kilometer pro Stunde abgebremst wird. Dabei hat das Becken eine Tiefe von nur 2,70 Meter. Doch die Zuschauer können das atemberaubende ganz unbesorgt Spektakel genießen: Die Ausnahme-Athleten beherrschen ihr Sprungwerk!

Quelle: Europa-Park

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*