Altweibersommer in Tripsdrill

Veröffentlicht am 27. September 2013

Altweibersommer: 04. Oktober – 03. November

Das Laub der umliegenden Wälder färbt sich allmählich bunt und auch Tripsdrill verwandelt sich in einen Park mit herbstlichem Gewand. Ob Kürbisse, Strohballen oder Maiskolben – an allen Ecken wird der Altweibersommer gefeiert. Bei einem Rundgang durch den Erlebnispark entdecken Besucher hunderte Kürbisse, die den Weg durch die Dorfstraße und das Mühlental säumen. Auch rund um Tripsdrills Wahrzeichen – die Altweibermühle – grüßen bunte Holzdrachen aus den Bäumen. Wer den Fröhlichen Weinberg erkundet, kann hier und da die ein oder andere Vogelscheuche entdecken. Das Motto „Altweibersommer“ wird nicht nur in Form von herbstlicher Dekoration umgesetzt – im Tripsdriller Backhaus wird frischer Zwiebel- und Kartoffelkuchen angeboten. Saisonale Gerichte mit Kürbis sowie hausgemachte Wildspezialitäten stehen im „Gasthaus zur Altweibermühle“ auf dem bunten Speiseplan. Im Vinariumkeller kann man neben regionalen Tropfen nun auch den Neuen Wein von der Württembergischen Weinstraße probieren. An allen Sonntagen gibt es ab 13.00 Uhr zusätzliches Bastelprogramm für Kinder.
Übrigens: Wenn der Erlebnispark am 03. November seine Tore schließt, steigt ab 16.00 Uhr die große Kürbisplünderung: Besucher dürfen dann so viele Kürbisse mit nach Hause nehmen, wie sie tragen können.

Foto: Tripsdrill, Altweibersommer

Foto: Tripsdrill, Altweibersommer

Hier gibt es all­ge­meine Infor­ma­tio­nen über den Erleb­nis­park Tripsdrill

Spaß für die ganze Familie

Während eines Besuchs in Tripsdrill können Besucher noch einmal die letzten warmen Sonnenstrahlen einfangen und gleichzeitig einen erlebnisreichen Tag mit der ganzen Familie verbringen. Bei einer Fahrt mit der neuen Katapult-Achterbahn „Karacho“, die von 0 auf 100 km/h in nur 1,6 Sekunden beschleunigt, ist grenzenloser Spaß garantiert. Doch auch die Holzachterbahn „Mammut“ oder der Doppelte Donnerbalken locken die Mutigen unter ihnen. Wer es lieber etwas ruhiger mag, der genießt eine gemütliche Bootsfahrt auf dem Mühlensee oder den Ausblick bei einem Rundflug mit dem Maibaum, schlendert durch die Dorfstraße oder dreht eine Runde in den Kaffeetassen. In Tripsdrill sind jedoch auch viele Attraktionen speziell für die Kleinsten konzipiert. Beispielsweise das neue Gaudi-Viertel, ein 1.000 qm großer Indoor-Spielbereich. Es macht den Ausflug nach Tripsdrill außerdem wetterunabhängiger und bietet vielfältige Spielmöglichkeiten für Junior.

Foto: Tripsdrill, Altweibersommer

Foto: Tripsdrill, Altweibersommer

Hirschbrunft im Wildparadies

Nur ca. 10 Gehminuten vom Erlebnispark Tripsdrill entfernt, liegt das Wildparadies. Sobald im Herbst die Nächte kühler und feuchter werden, beginnt hier ein Naturschauspiel der besonderen Art: die Hirschbrunft. Wenn der Testosteronspiegel des männlichen Rot- und Damwilds ansteigt, werden aus einstigen Kameraden erbitterte Rivalen. Denn um die Gunst der Hirsch-Damen gilt es den Brunftplatz zu markieren. Um die Konkurrenz auf Distanz zu halten, setzen die Hirsche den beeindruckenden Brunftschrei ein, der bis tief in die Wälder zu hören ist. Lässt sich der Herausforderer dadurch nicht beeindrucken, kommt es zum Imponiermarsch oder gar zu spektakulären Kämpfen, bei denen die Geweihe der Hirsche lautstark aufeinander krachen. Spätestens dann ergreift der unterlegene Hirsch die Flucht und überlässt dem siegreichen „Platzhirsch“ das Feld. Dieser treibt dann seinen Harem mit kurzen Sprengrufen für die Paarung zusammen. Bei der Hirschbrunft können jetzt schon die männlichen Rothirsche als erstes in Aktion erlebt werden. Das Damwild zieht dann ab Mitte Oktober nach.

Tripsdrill, Brunft

Foto: Tripsdrill, Hirschbrunft im Wildparadies

Tierische Erlebnisse

Im Wildparadies leben neben verschiedenen Hirscharten auch heimische Beutegreifer, wie Braunbär, Luchs und Wolf, die während einer spannenden Fütterungsrunde bestaunt werden können. Auch Flugvorführungen mit Greifvögeln finden regelmäßig in der Falknerei statt. Zum Austoben und Ausprobieren stehen der Abenteuerspielplatz mit Kletterpfad oder der Walderlebnispfad bereit. Echten Naturliebhabern bietet der Barfußpfad eine Erlebnisreise für die Sinne.

Naturnah übernachten

Wer die besondere Herbststimmung in Tripsdrill in aller Ruhe genießen möchte, bleibt über Nacht im Natur-Resort vor dem Wildparadies. Hier stehen urige Baumhäuser und komfortable Schäferwagen bereit. Die Baumhäuser verfügen über einen eigenen Sanitärbereich sowie eine Terrasse und bieten Hotelkomfort in luftigen Höhen. Auf zwei Etagen finden hier bis zu sechs Personen Platz. Die Schäferwagen sind komplett ausgestattet mit Heizung, Waschbecken, Kühlschrank, TV und Vorgärtchen. Im aufwendig gestalteten Waschhaus lassen thematisierte sanitäre Anlagen keinen Wunsch offen.
Vom 8. bis 30. September gilt die Aktion „Kurzurlaub für Sparfüchse“. Bei Buchung von zwei Übernachtungen im Schäferwagen erhalten Gäste 20% Rabatt auf den Übernachtungspreis, ab drei Übernachtungen sogar 30%.

Foto: Tripsdrill, Altweibersommer

Foto: Tripsdrill, Altweibersommer

Quelle: Tripsdrill

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*