Ein Sommer voller Neuheiten im Grusellabyrinth NRW 2017

Veröffentlicht am 10. Juli 2017

Foto: Grusellabyrinth NRW, Bann der Finsternis

Allgemeine Informationen über das Grusellabyrinth NRW

Im Rahmen des 15-jährigen Jubiläums präsentiert Europas größte Grusel-Erlebniswelt die Sommer-Highlights. Zum einen werden regelmäßig neue Details und Effekte in der Hauptattraktion „Im Bann der Finsternis“ hinzugefügt und zum anderen gibt es ab 30. Juli immer sonntags die neue Backstage-Tour. Und das war es noch lange nicht. Zum Jubiläum spendiert das Grusellabyrinth NRW einen großzügigen Kinderrabatt: Jedes Kind im Alter von 8 – 15 Jahren erhält zwischen dem 14.7. und 24.9.2017 einen Rabatt von 50%.

– Details über Details – Neuheiten in der Hauptattraktion –

Foto: Grusellabyrinth NRW, Bann der Finsternis

Die Kombination von mehreren neuen Alpträumen, Effekten und Showräumen wird für ein noch detailreicheres und stimmigeres Erlebnis in der Geschichte rund um die Rettung der kleinen Marie sorgen. In der Horror-Circus Manege mit Monti dem Clown gibt es bald eine Erweiterung mit ordentlich Wumms – wortwörtlich wird es extrem spannend, wenn die große Circuskanone auf das Publikum gerichtet wird. Hinzu kommen Wasserspritzeffekte und weitere automatische Schockeffekte an anderen Stellen in der Dunkelheit. Das Spiegellabyrinth ist mit neuen Geistererscheinungen, neuen Sounds und einer noch umfangreicheren interaktiven Aufgabe ebenfalls ein echter Höhepunkt im Grusellabyrinth NRW.

– Der nächste Level – die brandneue Spielhölle –

Foto: Grusellabyrinth NRW, Spielhölle

Das Highlight ist der neue Showraum: ein Alptraum der direkt aus einem Tim Burton-Film entsprungen zu sein scheint. Auf einem Spielfeld eines übergroßen, zerborstenen Schachbretts führt das Abenteuer über einen nebelverhangenen Abgrund durch die Spielhölle. „Unser Publikum wird Teil eines furchterregenden Grusel-Spiels mit dem finsteren Spielmacher“, erzählt Regisseur Holger Schliemann. „Wir wollen unsere Erlebniswelt mit diesen opulent gestalteten Szenen auf ein noch höheres Qualitätslevel katapultieren. Die Spielhölle wird die größte und aufwändigste Alptraumszene der Erlebniswelt. Wir folgen mit der Einrichtung dieses Abenteuers direkt unseren Kundenwünschen nach noch mehr Spannung und Interaktion.“ Diese Szene wird mit ihrer fantastischen Ausstattung, herausragenden Schockeffekten und größtmöglicher Interaktion ab 14. Juli für die Extraportion Gruselspaß sorgen.

– Licht an! Schock aus! – die Backstage-Tour –

Foto: Grusellabyrinth NRW, Spielhölle

In den sozialen Netzwerken war es lange Thema: Wann kann man das Grusellabyrinth NRW endlich mal mit Licht an, ganz ohne Schockeffekte besichtigen? Das wird jetzt endlich möglich! Ab dem 30. Juli können Besucher immer sonntags um 12 Uhr einen Blick auf und hinter die Kulissen werfen und somit zum Grusellabyrinth-Insider werden. Neben der Geschichte des Grusellabyrinths werden u.a. ausgewählte Showräume bei Beleuchtung und der Alltag in der Garderobe gezeigt. Mit etwas Glück kann man live verfolgen wie Technik gewartet und getestet wird und Darstellern in der Garderobe begegnen. Weitere Informationen werden in Kürze auf der Homepage bekanntgegeben.

Die Erlebniswelt auf einen Blick

Hauptattraktion „Im Bann der Finsternis“

Foto: Grusellabyrinth NRW

Die Hauptattraktion „Im Bann der Finsternis“ erzählt die Geschichte der kleinen Marie, die sich nach dem Tod ihrer Mutter in einer düsteren Alptraumwelt befindet. Gemeinsam mit einer Wahrsagerin geht es auf eine Rettungsmission, die durch ein unheimliches Puppenzimmer bis zu einer Zirkusmanege des Grauens führt. Doch das Abenteuer bietet noch viel mehr: vom unheimlichen, dunklen Labyrinth bis hin zu einem riesigen Spiegellabyrinth erwarten die Gäste spannende Herausforderungen, die es zu bezwingen gilt. Und obwohl das Gruselabenteuer keine blutigen Horrorszenen enthält, kommen alle Altersklassen auf ihre Kosten. Für Kids eignet es sich bereits ab acht Jahren.

  • Alter: Zugelassen ab 8 J. | empfohlen ab 10 J. | Kinder von 8-15 J. nur in Begleitung Erwachsener
  • Gruppengröße: max. 25 Personen
  • Dauer: ca. 100 Minuten
  • Buchung: Als Einzelticket im Rahmen eines Einzel-Visums an der Tagekasse und Online erhältlich. Erwachsene zahlen jeweils 25,00 €. Kinder zahlen an der Tageskasse 19,50 €, Online 21,50 €. Online-Ticket (zzgl. 0,50 € Systemgebühr pro Ticket) inkl. reservierte Einlasszeit.

Das Horror-Labyrinth „Schacht 13“

Foto: Grusellabyrinth NRW, Schacht-13

Das Horror-Labyrinth, welches erstmalig zu den Halloweenwochen 2016 präsentiert wurde, wurde Anfang dieses Jahres als dauerhafte Attraktion in das Programm aufgenommen. Neben neuen Schockeffekten, teils neuen Sounds, längerer Wegstrecke und tollen Details erwartet die Besucher nun eine 1000 Meter tiefe Fahrstuhlfahrt in das Bergwerk des Grauens.

  • Alter: Empfohlen ab 16 J. | Kinder ab 14 J. nur in Begleitung der Eltern
  • Gruppengröße: max. 8 Personen
  • Dauer: ca. 8 Minuten
  • Buchung: „Schacht 13“ kann an der Tageskasse und Online als Zusatz zur Hauptattraktion im Rahmen des „Haupt-Visums“ und zur Adventure-Rallye „Magic Quest“ im Rahmen des „Quest Visums“ miterlebt werden. (Keine Einzelbuchung möglich)

Die Adventure-Rallye „Magic Quest“

Foto: Grusellabyrinth NRW, Magic Quest

Mit der Adventure-Rallye „Magic Quest“ hat das Grusellabyrinth NRW seit Ende März eine weitere familienkompatible Attraktion, die ohne Erschrecken und Schockeffekte auf magische Art erlebt werden kann. Magic Quest handelt vom Geheimorden „Ordo in Absconso“, der vor Jahrhunderten von den Kobolden gegründet wurde, um Wesen und Menschen mit magischen Fähigkeiten zu schützen. Seit jenen Tagen gibt es diesen Orden, der die magische Welt der Begabten im Verborgenen hält und bewacht. Um Mitglied des Geheimordens zu werden, verlangt dieser das Bestehen einer Prüfung, nämlich das Auffinden eines wertvollen, gestohlenen Artefaktes. Startpunkt ist das Missionsdepot im Grusellabyrinth NRW, wovon es dann mit einem eigenen Auto in die Bottroper Innenstadt geht. Von da aus wird es spannend. Beim Lösen der unterschiedlichen Rätsel treffen die Gäste auf die Charaktere Professor Dugel und dem Alchemisten Dr. Dr. Dole. Doch Achtung, um den Täter zu finden, dürfen die Missionsanwärter nur bestimmte Utensilien verwenden. Digitale Helferlein wie das Smartphone werden beispielsweise durch einen Kompass und eine Lupe ersetzt. Der Großteil der Strecke wird zu Fuß zurückgelegt. Ein Auto wird vorausgesetzt.

  • Alter: zugelassen ab 8 J. | bis 15 J. in Begleitung Erwachsener
  • Gruppengröße: mind. 4 Personen, max. 10 Personen pro Gruppe
  • Dauer: 120 Minuten
  • Buchung: Magic Quest ist nur online buchbar. Das Kinder-Visum kostet 22,00 €. Das Quest-Visum kostet 28,00 €. (zzgl. 0,50 € Systemgebühr pro Ticket)

Halloweenwochen 2017

Foto: Grusellabyrinth NRW, Halloweenwochen

Vom 29. September bis 19. November 2017 finden im Grusellabyrinth NRW die beliebten Halloweenwochen statt. Mit einer Neuheit und zwei erweiterten Horror-Attraktionen bietet Europas größte Grusel-Erlebniswelt seinen Besucher zum 15-jährigen Jubiläum das umfangreichste Halloween-Sonderprogramm seiner bisherigen Geschichte. Während speziell für Horrorfans der grausige Märchenpfad neue Bewohner wie beispielsweise die blutrünstige Schneekönigin bekommt, hält mit einer lustigen Special-Effects- Show mit „Igor“ erstmals auch familienkompatibles Sonderprogramm Einzug. Ein weiterer Höhepunkt wird die Eröffnung der brandneuen, großen Halloween-Party-Lounge mit Aussichtsterrasse. Der Vorverkauf für die Halloweenwochen 207 läuft bereits.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*