Auf Virtueller Mission 2019 im Phantasialand

Veröffentlicht am 09. Juli 2019

Längster VR-Family-Coaster der Welt – Crazy Bats im Phantasialand eröffnet

Verrückt, rasant und virtuell

Foto: Phantasialand, Auf VirtuelleR Mission im Längsten VR-Coaster der Welt! ©Ambient Entertainment/Phantasialand

Allgemeine Informationen über das Phantasialand

Das ist Crazy Bats, das neue VR-Erlebnis im Phantasialand. Hier trifft Achterbahn auf Animationsfilm. Die Gäste erwartet eine Virtual-Reality Mission mit drei außergewöhnlichen und pfiffigen Protagonisten. Zusammen mit ihnen gehen die Fahrgäste auf eine im wahrsten Sinne des Wortes coole Reise durch eine dreidimensionale, virtuelle Umgebung in Kinoqualität – mit VR-Brillen der neuesten Generation. Crazy Bats ist ein einmaliges, spannendes und lustiges Abenteuer für die ganze Familie au dem mit rund vier Minuten Fahrzeit längsten VR-Coaster der Welt!

Beste VR-Qualität

Foto: Phantasialand, Auf VirtuelleR Mission im Längsten VR-Coaster der Welt! ©Ambient Entertainment/Phantasialand

Um das Beste zu bieten, was derzeit auf Virtual-Reality- Coastern möglich ist, hat das Phantasialand renommiert Partner ausgewählt, wie das Animationsstudio Ambient Entertainment. So war es möglich, für Crazy Bats einen Animationsfilm in einer Qualität zu entwickeln, wie man sie sonst nur aus Kinofilmen kennt. Tatsächlich war die Produktion sogar noch aufwendiger, da sich der Film nicht nur auf eine Leinwand beschränkt.

Das Ergebnis hat sich gelohnt: „Im Phantasialand haben wir VR auf das nächste Level gehoben“, sagt der Production Manager bei Ambient Entertainment, Bernd Bohnert, und meint damit vor allem die gestochen scharfe Bildqualität mit einer Milliarde Pixel pro Sekunde und einer fesselnden Tiefendarstellung, wie sie andere VR-Achterbahnen oft vermissen lassen. „Crazy Bats ist für mich der beste VR-Coaster weltweit“, so Bohnert.

Eine Geschichte, die sich entfalten kann

Foto: Phantasialand, Auf VirtuelleR Mission im Längsten VR-Coaster der Welt! ©Ambient Entertainment/Phantasialand

Das große vierminütige Familien-Abenteuer beginnt noch vor der Abfahrt des Coasters im Bahnhof. So hat die Mission der drei sympathisch kecken Bats viel Raum, sich zu entfalten und wird zu einem besonders intensiven Spaß, was kürzere VR-Attraktionen kaum leisten können. Bei Crazy Bats erleben die Fahrgäste eine Reise durch ein wortwörtlich cooles
Schloss mit drei tollpatschigen, frechen und urkomischen Fledermäusen. Zum Anfassen echt und in höchster Auflösung!

Möglich wird das durch die eingesetzte Technik, für die das Phantasialand das Kaiserslauterner Unternehmen VR Coaster ins Boot geholt hat. „Mit Crazy Bats können wir zeigen, was VR auf einer Achterbahn wirklich im Stande ist zu leisten“, betont Thomas Wagner, Geschäftsführer von VR Coaster und Professor für „Virtual Design“ an der Hochschule Kaiserslautern.

Einfaches Handling & 4K-Auflösung

Foto: Phantasialand, Auf VirtuelleR Mission im Längsten VR-Coaster der Welt! ©Ambient Entertainment/Phantasialand

Für die Fahrgäste ist das Handling der VR-Brillen denkbar einfach: Ein Drehverschluss sorgt für den perfekten Halt, Speziallinsen für den perfekten Fokus und zwei eingebaute Displays mit gestochen scharfer Auflösung geben den Blick frei auf das brillante 4K-Bildmaterial. Bei Crazy
Bats heißt es: Einfach Brille aufsetzen und schon geht es auf die rasante Mission, bei der es viel zu lachen gibt.

Doch hinter dem einfachen Handling verbirgt sich ein hoch komplexes System, das sich unter anderem durch die vollautomatische Erfassung der VR-Brillen beim Einstieg sowie eine besonders aufwendige räumliche Darstellung auszeichnet – beides völlig neuartige Komponenten, die von VR Coaster entwickelt wurden, um Bewegung und Film perfekt aufeinander abzustimmen. So wird Crazy Bats für Groß und Klein zu einem riesigen Familien-Spaß! Und während VR in anderen Parks zusätzlich Geld kostet, ist die Nutzung des VR-Coasters im Phantasialand selbstverständlich im Eintrittspreis inklusive.

Das perfekte Familien-Erlebnis

Foto: Phantasialand, Auf VirtuelleR Mission im Längsten VR-Coaster der Welt! ©Ambient Entertainment/Phantasialand

Entstanden ist Crazy Bats auf der Strecke der bisher längsten Dunkelachterbahn der Welt. „Diese Bahn ist wie gemacht für einen VR Family-Coaster – wegen der Fahrzeit, aber auch wegen der Streckenführung“, erklärt Phantasialand-Projektleiter Sebastian Jonas.

Damit hat das Phantasialand ab sofort ein weiteres, großes Familien-Erlebnis, wie bisher schon den interaktiven 3D-Fahrspaß Maus au Chocolat, den Family-Boomerang Raik, die Wasserbahn Chiapas, das verrückte Hotel Tartüff und viele mehr.

Die einmalige Kombination von einem Animationsfilm in Kinoqualität, neuester Technik und einer perfekt dafür geeigneten Indoor-Achterbahn macht Crazy Bats zu einer herausragenden, aufregenden und spaßigen Mission für kleine und große Abenteurer.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*