18. Euro-Musique Festival im Europa-Park

Veröffentlicht am 25. Juni 2017

Junge Musiker begeistern auf den Bühnen des Europa-Park

Foto: Europa-Park

Foto: Europa-Park

Allgemeine Informationen über den Europa-Park

Am 28. Juni 2017 heißt Deutschlands größter Freizeitpark wieder musikbegeisterte Kinder und Jugendliche aus ganz Europa willkommen: Rund 3.000 vokale und instrumentale Jungmusiker nehmen am 18. Euro-Musique Festival teil und zeigen auf den vielen Bühnen des Europa-Park den ganzen Tag über ihr Können. Die internationale Veranstaltung bietet den Musikfans jedoch nicht nur Gelegenheit, ihre Leidenschaft dem Publikum vorzuführen, sondern auch musikalische Freundschaften über die Landesgrenzen hinweg zu knüpfen. Das farbenfrohe Festival wird auch in diesem Jahr mit einem großen Songcontest eröffnet: Eindrucksvoll regen fünf Nachwuchsacts über ihre Musik im Finale von „Welcome To Europe“ zur Stärkung der europäischen Gemeinschaft an. Anschließend rockt Stargast Isaac Roosevelt, bekannt durch seine erfolgreiche Teilnahme an der Musik-Show „The Voice of Germany“, zusammen mit allen Beteiligten das Eis-Stadion von Europas beliebtestem Freizeitpark.

Das Euro-Musique Festival wird gemeinschaftlich von der Landes-musikjugend, dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg sowie dem Europa-Park ausgetragen. Überall dürfen sich Jung und Alt in Deutschlands größtem Freizeitpark an diesem Sommertag auf ein fröhliches und abwechslungsreiches Musik-Programm freuen. Dabei treten sowohl kleine Musiziergruppen als auch große Ensembles aus den Bereichen Amateurmusik, Schule oder Musikschule auf.

Am Vormittag finden zunächst die große Auftaktveranstaltung des Euro-Musique Festivals 2017 und das Finale des Songcontests „Welcome To Europe“ statt, zu dem das Winnender Musiklabel 7us zum nunmehr zehnten Mal europaweit aufgerufen hat. Vor den Augen von rund 3.000 mitfiebernden Kindern und Jugendlichen sowie einer fachkundigen Jury präsentieren fünf ausgewählte Nachwuchskünstler im Eis-Stadion ihre eigens komponierten Lieder zum Thema Europa. In der Endrunde des kreativen Musik-Wettbewerbs treffen Talente aus Deutschland, Frankreich, Luxemburg und Schottland aufeinander. Die erst 15-jährige Nadine Rötscher aus Horb geht mit „Living in Europe“ sowie Rockgitarre und fetten Drums an den Start. Außerdem performt die 14-köpfige Schulband „The Whale Frequencies“ aus dem französischen Lycee Leclerc, die sich mit ihrem Titel „Europe Frequencies“ und ihrem Traum von einem besseren Europa ohne Hass und Grenzen für das Finale qualifiziert hat. Auf den Sieger des Wettbewerbs warten eine professionelle Musikproduktion und -vermarktung.

Bevor die Teilnehmer des 18. Euro-Musique Festivals im Europa-Park selbst auftreten, gibt es noch einen spektakulären Schluss-Act im Griechischen Themenbereich: Der ehemalige „The Voice of Germany“-Halbfinalist Isaac Roosevelt singt „Happy Day“, die inoffizielle Hymne des Songcontests „Welcome To Europe“, zu der 2015 auch ein aufwendiger Videoclip in Deutschlands größtem Freizeitpark produziert wurde.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*